Billerbeck • Löhning Rechtsanwälte

Rechtsgebiete

Das Sozialrecht besteht aus verschiedenen Gesetzen; den Hauptbestandteil bilden die Sozialgesetzbücher (kurz SGB) I bis XII:

SGB I - Allgemeiner Teil
SGB II - Grundsicherung für Arbeitssuchende
SGB III - Arbeitsförderung
SGB IV - gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung
SGB V - gesetzliche Krankenversicherung
SGB VI - gesetzliche Rentenversicherung
SGB VII - gesetzliche Unfallversicherung
SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe
SGB IX - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen
SGB X - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz
SGB XI - Soziale Pflegeversicherung
SGB XII - Sozialhilfe

Weitere wichtige Regelungen enthalten folgende Gesetze:

  • Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)
  • Wohngeldgesetz (WGG)
  • Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)
  • Bundeskindergeldgesetz (BKGG)
  • Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

Als Fachanwalt für Sozialrecht vertritt Rechtsanwalt Löhning Sie in Widerspruchsverfahren, indem er die gegen Sie erlassenen Bescheide zunächst überprüft und gegebenenfalls gegen diese Widerspruch einlegt oder Sie bei Klagen vor dem Sozialgericht vertritt.
In äußerst eilbedürftigen Fällen, wenn z.B. das Sozialamt bzw. das Jobcenter Ihnen keine Leistungen gewährt, vertritt Rechtsanwalt Löhning Sie im einstweiligen Rechtsschutzverfahren, bei dem eine kurzfristige Entscheidung erfolgt.

Das Sozialrecht wird bearbeitet von Rechtsanwalt Löhning. Rechtsanwalt Löhning nimmt für unsere Mandanten regelmäßig Gerichtstermine vor dem Sozialgericht Detmold und anderen Sozialgerichten auch überregional wahr. Das Sozialgericht Detmold ist zuständig für die sozialgerichtlichen Streitigkeiten aus dem gesamten Regierungsbezirk Detmold.

Rechtsanwalt Löhning ist zugleich Fachanwalt für Sozialrecht. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nur nennen, wer

  • eine dreijährige Zulassung als Rechtsanwalt und Tätigkeit innerhalb der letzten sechs Jahre vor Antragstellung vorweisen kann (§ 3 FaO).
  • an einem auf die Fachanwaltsbezeichnung vorbereitenden anwaltsspezifischen Lehrgang teilgenommen hat, der alle relevanten Bereiche des Fachgebiets umfasst. Die Gesamtdauer des Lehrgangs muss, Leistungskontrollen nicht eingerechnet, mindestens 120 Zeitstunden betragen (§ 4 FaO).
  • besondere praktische Erfahrungen innerhalb der letzten drei Jahre vor der Antragstellung im Fachgebiet als Rechtsanwalt vorweisen kann. Im Sozialrecht bedeutet dies, dass der Rechtsanwalt mindestens 60 Fälle vorweisen muss, wovon mindestens zwanzig Fälle gerichtliche Verfahren sein müssen (§ 5 FaO).
  • jährlich auf diesem Gebiet wissenschaftlich publiziert oder mindestens an einer anwaltlichen Fortbildungsveranstaltung dozierend oder hörend teilnimmt.

Kontakt

Billerbeck • Löhning
Rechtsanwälte
Fachanwälte
Steuerberater
Notar
Stauffenbergstr. 3-5
32791 Lage
Fon: 05232 - 9752 - 0
Fax: 05232 - 9752 - 29
Email: info@billerbeck.net

Christoph Löhning

Rechtsanwalt und Steuerberater
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Sozialrecht

Stichwortsuche

Netzwerke

FacebookBillerbeck - Löhning
© Copyright 2013-2018 by Billerbeck • Löhning Rechtsanwälte Fachanwälte Steuerberater, 32791 Lage Lippe / id-Union. Alle Rechte vorbehalten.